home loans
home loans

Besucherzähler

Heute47
Gestern129
Woche591
Monat3091
Gesamt112673

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Letzte Einsätze

24.04.2014  
W2  in Neckargröningen, Rainwiesen   mehr...
22.04.2014  
H1  in Hochdorf, Lerchenweg   mehr...
12.04.2014  
B4  in Pattonville, Bostenring   mehr...

Nächste Termine

26.04.2014
- JF - Ganztagesaktion
28.04.2014 um 20:00 Uhr
- Abt. 1 - Gesamt
28.04.2014 um 20:00 Uhr
- Abt. 2 - Gesamt
30.04.2014 um 20:00 Uhr
- Abt. 1 - Gesamt
03.05.2014 um 13:00 Uhr
- Hauptübung
05.05.2014 um 20:00 Uhr
- Abt.2 - GF/Fa
Aktuelles
Firma MM Naturstein unterstützt Jugendfeuerwehr

Die Firma MM Naturstein aus Remseck hat ihren Kunden und Gästen anlässlich des diesjährigen Tag der offenen Türe Gondelfahrten angeboten. Die Einnahmen in Höhe von 120,-- EUR kommen erneut der Jugendarbeit der Feuerwehr Remseck zu Gute. Der Betrag dient der Finanzierung unseres diesjährigen Zeltlagers in Frankreich. Kommandant Helmut Wibel und Jugendfeuerwehrwart Oliver Semmler freuen sich sichtlich über die Unterstützung. Vielen Dank an Frau Kraetschmer, Geschäftsführerin der MM Naturstein GmbH!

Weiterlesen...
 
Tag der offenen Tür im „Feuerwehrhaus Rechts des Neckars"

Die Feuerwehr ist angekommen. Nach der feierlichen Einweihung am 22.09.2012 und dem Tag der offenen Tür am 29.09.2012 bis 01.10.2012 haben die ehemaligen Abteilungen Hochdorf, Hochberg und Neckarrems ihr neues zuhause im „Feuerwehrhaus Rechts des Neckars“ gefunden.

Der Tag der offenen Tür begann am Samstag mit einer Schauübung, bei der die Feuerwehr eingeklemmte Personen aus einem Pkw barg und dabei ihr Können im Umgang mit schwerem Gerät unter Beweis stellte. Der am angenommenen Unfall beteiligte Traktor wurde mit dem Hebekissen angehoben, am Pkw wurde die Tür mit Schere und Spreizer entfernt und die eingeklemmte Person gerettet.

Weiterlesen...
 
Einweihung Feuerwehrhaus rechts des Neckars

Gemeinsam für die Sicherheit

Das Feuerwehrhaus „Rechts des Neckars“ an der Marbacher Straße 112 wurde am vergangenen Samstag offiziell eingeweiht. 116 Feuerwehrmänner und -frauen aus den Ortsteilen Hochberg, Hochdorf und Neckarrems haben hier nun ein neues Domizil.

In seiner Eröffnungsrede sagte Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger: „Wir haben allen Grund stolz zu sein auf das, was hier geschafft wurde.“ Er blickte zurück auf die Entscheidungsfindung und die Feuerwehrfusion. Wichtig war ihm die Frage: „Wie wird die Bauplanung in der Bevölkerung gesehen? Wir dürfen nicht nur die Kosten von 3,7 Millionen sehen – davon abzuziehen ist der Zuschuss des Landes von 1,15 Millionen sowie der Erlös für das Grundstück, auf dem das Hochberger Magazin stand, das waren 200.000 Euro.“ Außerdem wären alle Magazine hochgradig sanierungsbedürftig gewesen – dieses Geld ist nun in den Neubau geflossen. „Mit der Fusion von drei eigenständigen Abteilungen zur neuen Abteilung I haben wir eine hohe Einsatzbereitschaft sichergestellt – und die optimalen Arbeitsbedingungen sorgen für eine hohe Motivation der Feuerwehrleute.“ Die Skeptiker erinnerte er daran, dass eine einsatzfähige Feuerwehr eine Pflichtaufgabe der Stadt ist. Findet man nicht ausreichend Freiwillige, müssten sie entweder zwangsrekrutiert werden – was anderswo schon vorgekommen ist – oder man müsste Berufsfeuerwehrleute festanstellen, um die Sicherheit der Stadt und ihrer Bewohner sicherzustellen.

Weiterlesen...
 
Feuerwehrmusik sucht Nachwuchs

Wir suchen wieder Musikinteressierte, die sich für die Lyra (Glockenspiel), Fanfare, oder klappenlose Querflöte begeistern und eins von diesen Instrumenten gerne erlernen wollen. Jugendliche sollten min. 9 Jahre alt sein. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, kommt ganz unverbindlich zur Infoveranstaltung ins Haus der Feuerwehr (Neckarstr. 112, Aldingen) am 13.09.2012 von 18-19 Uhr. Wir freuen uns auf dich!

Für weitere Infos stehe ich dir gerne per Mail zur Verfügung: jeanette.moeller@feuerwehr-remseck.de

 
Breuningerland zeigt Feuerwehrgeschichte

"Ludwigsburg, den 12. August, 3 Uhr früh. In der anlaufenden Nacht, nach 9 Uhr brach hier bisher auf unerklärte Weise in den Fourageräumen des großen, am See gelegenen Reithauses, ... Feuer aus ... . Während man zuerst gehofft hatte, das Feuer vielleicht auf den Giebel und die Dachräume beschränken zu können, stürzte nach 10 Uhr plötzlich der größte Theil des stattlichen Gebäudes unter einem kanonendonnerähnlichen Krachen zusammeneine Katastrophe, die leider sehr erhebliche Unglücksfälle herbeigeführt hat. Mehrere Feuerwehrmänner hatten eine Leiter vor dem Reithause erstiegen, die ... von den einstürzenden Trümmern erreicht wurde, so daß ein Feuerwehrmann, ein allgemein geachteter hiesiger Bürger, sogleich tod und etwa acht andere zum Theil erheblich verletzt wurden."

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4